Beiträge für September- Oktober 2014

Posts for September- October 2014

Schwälbchen in der Morgensonne

Gesundheit und Grüße

aus dem Kleebachtal

 

Salute et Saluti

da Cleebachtal

 

Health and Greetings

from

Clover Creek Valley

Eines der Fünf essentiellen Dinge für uns Menschen

neu 10.10.2014 

 

 

 

 

Die Natur Spricht

 

 

Nature is Speaking

 

www.natureisspeaking

.org/posters.html

 


 

Die Fünf essentiellen Dinge für den Menschen

The Fife Essentials for Mankind.

 

Sir Albert Howard beschreibt dies in seinem Buch "Soil and Health" recht anschaulich.

Er zählt folgendermaßen.

1) Wasser;  2) Luft;  3) Nahrung;  4) Wärme;  5) Schutz/ Haus

 

Sir Albert Howard writes in his book "Soil and Health" as follows.

1)  Water;  2) Air;  3) Food;  4) Warmth  5) Shelter / Housing

 

Dann kommt lange nichts. / Then it takes long for other things to be important.

Nature is Speaking ist eine Webseite welche uns in kurzen Filmen unsere Erde als unser zu Hause zeigt. Ein zu Hause zu dem wir ein guter Steward / Hausmeister sein sollten,  ein besserer als wir es in letzter Zeit waren.

 

http://natureisspeaking.org/home.html#Films

 

Nature is Speaking is a series of short movietrailors about our Planet. It is supposed to show us the importance of beeing a good Stewart / Housekeeper of Mother Earth, our Home, a better one than we have been lately.

 

Sechs bekannte Schauspieler geben der Natur ihre Stimme.

 

Julia Roberts ist  Mother Nature          https://www.youtube.com/watch?v=WmVLcj-XKnM

Harrison Ford ist The Ocean               http://www.youtube.com/watch?v=rM6txLtoaoc

Kevin Spacy   ist  Der Regenwald        http://www.youtube.com/watch?v=jBqMJzv4Cs8   

Edward Norton ist Soil/  Boden          https://www.youtube.com/watch?v=Dor4XvjA8Wo#t=39

Penelope Cruz ist Water/ Wasser     http://natureisspeaking.org/water.html

 

Robert Redford ist Redwood / Wald  https://www.youtube.com/watch?v=3e66bnuxV2A

 

Ian Sommerhalder Korallen           https://www.youtube.com/watch?v=lVMV3StvLCs

 

 

 

Bildserie Schwalben in Niederkleen- Kleebachtal

und

wo sie hinfliegen.

Humanität

 

Hier sehen Sie einen jungen Mann singen der aus einem Kriegsgebiet kommt welches aktuell in aller Munde ist. Kein Wunder, dass er sich dieses Lied ausgesucht hat.

 

Emmanuel Kelly singt / sings Imagine 

http://www.youtube.com/watch?v=cD32zEin854 

 

Lassen Sie sich überraschen.

Umwelt

 

Unterbrechung  / Disruption

 

Neuer Umweltfilm ruft zum Handeln auf /

New movie about how the Enviroment calls for action.

 

Umwelt betrifft auch das Kleebachtal, Umwelt wird auch von hier beeinflußt.

Enviroment also concerns Clover Creek Valley,

Enviroment is been influenced from here as well.

Hier ist der Link zum Filmtrailor / Here is the Link for the Movietrailor

 

Der Film heißt Disruption  /  The movie is called Disruption

 

Vorschau  2 min   http://vimeo.com/104429713

   Film  52 min       http://vimeo.com/105412070

 

___________________________________________________________________________

 

Umwelt Bienensterben

 

Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.

Albert Einstein

 

 

Buchvorstellung

( Ein Muß wenn man die Sache mit dem Essen verstehen will )

 

Albrecht Daniel Thaer (1752-1828)

Der Mann gehört der Welt   ( Begleitpublikation zum 250 Geburtstag von A.D. Thaer )

 

Wie ich meine sehr wichtige Schrift zum Verstehen der Entwicklung der deutschen Landwirtschaft in einer sehr unsicheren Zeit. Thaer war einer der Pioniere großer Reformen sowie der Einführung von Schulen zum Erlernen der Agrar- Kultur und der Agrar- Ökonomie.

Die von Thaer vorgeschlagenen Änderungen legten den Grundstein für alle folgenden Entwicklungen ohne diese gäbe es unser heutiges Deutschland, in der uns heute bekannten Form sicher nicht.

Neben Thaer ist sicherlich auch noch Justus von Liebig (1803- 1873) zu nennen welcher

auf die maßgeblich von Thaer vorbereitete Situation aufbauen konnte. Über ihn später mehr.

 

 

Hier erhalten Sie das Buch respektive mehr Informationen

http://www.bomann-museum.de/Information/Publikationen

http://www.amazon.de/Albrecht-Daniel-Thaer-Begleitpublikation-gleichnamigen/dp/3925902449

http://www.museumsdorf-hoesseringen.de/Publikationen.html

 

Gottfried Seefeldt

Tierzucht und Tierhaltung im Lüneburgischen

 

vom Ende des 18.Jahrhunderts bis heute

 

Hier erhalten Sie das Buch respektive mehr Informationen

http://www.museumsdorf-hoesseringen.de/Publikationen.html

http://www.amazon.de/Tierzucht-Tierhaltung-L%C3%BCneburgischen-Jahrhunderts-heute/dp/3934057012

 

Wie Niederkleener Gärten einmal waren.

Wer über Landwirtschaft sonst nur schwätzen kann, kann aus obigen Büchern durchaus noch was sinnvolles lernen. Nur wenn man weiß wo man herkommt, ist es möglich einen halbwegs

sinnvollen Weg in die Zukunft einzuschlagen. Das Vergessen der Geschichte bedingt, dass unsere Spezies viele viele Dinge alle 10 bis 500 Jahre auf's neue lernen, erfinden muß.

Oft muß so bitter viel Lehrgeld für das Vergessen, das Vergessene bezahlt werden.

 

Es gilt zu bedenken was Gustav Mahler sagte;

 

"Tradition ist die Weitergabe des Feuers

und nicht

die Anbetung der Asche."

 

Von Mt. Rushmore nach Niederkleen

Zukunft wie sie schon mal vor 50 Jahren von einem US Präsidenten gedacht wurde.

 

Hinweis auf die bemerkenswerte Rede eines von vielen eher ungeliebten US Präsidenten, auch Kanzlerinnen und Kanzler sowie Präsidentinnen und Präsidenten von heute sollten diese vielleicht mal wieder lesen.

__________________________________________________

 

Lyndon B. Johnson US Präsident von Nov 1963 - Jan 1969

 

Vieles des von Lyndon B. Johnson gesagten trifft  heute überall auf der Welt exakt zu. Obwohl er einer der ungeliebtesten Präsidenten war da er immer und unauslöschlich mit dem Vietnamkrieg in Verbindung steht, so hatte er doch eine deutlich fortschrittliche, sehr menschliche Seite.

 

Vor fünfzig Jahren, entschied sich Präsident Lyndon Johnson, nicht zu glauben dass die Amerikaner zu "seelenlosem Reichtum" verurteilt seien und erläuterte seine neue Version des amerikanischen Weges als,  "The Great Society", "Die Große Gesellschaft". Die Bewertung der Lebensqualität stand für ihn weit vor der Quantität der erzeugten Güter. Die Wertschätzung des menschlichen Zusammenlebens stellte er  vor den materiellen Wohlstand und die Machtausübung.

Industrielles Wachstum sollte nicht die Qualtität des menschlichen Lebens ersticken.

Wie es scheint kam es anders !

 

Er sagte:

 

"Ihre Fantasie, Ihre Initiative und Ihre Empörung wird entscheiden, ob wir eine Gesellschaft aufzubauen, in denen der Fortschritt der Diener unserer Bedürfnisse ist, oder eine Gesellschaft, in der alte Werte und neue Visionen  unter ungezügelten Wachstum begraben werden. . . . Am schlimmsten ist die ungezügelte Expansion sie erodiert die kostbaren und altehrwürdigen Werte der Gemeinschaft mit den Nachbarn und mit der Natur. Der Verlust dieser Werte beschwört Einsamkeit, Langeweile und Gleichgültigkeit herauf."

 

Unsere heutigen modernen Präsidenten vergöttern endlose Arbeit. Sie sind von Anreizen zur Arbeit und Konkurrenz besessen, scheinen aber völlig unbekümmert darüber und vergessen, dass die Freizeit auch sehr gut investierte Zeit ist. Johnson beruft sich dabei auf Aristoteles welcher betont, dass die Menschen zusammenkommen um das "Gute Leben" zu führen.

 

Johnson dachte anders als die Meisten. Für Ihn war diese Zeit, diese Notwendigkeit schon gekommen, so stellte er fest, dass es gilt auch die Freizeit zu ehren. Er wusste schon damals, dass man nicht über den Aufbau des sozialen Zusammenhanges sprechen kann, wenn die Menschen keine Zeit haben für einander. Er wusste, dass das "Gute Leben" nicht daraus besteht, in einem Hamsterrad nach nirgendwo, ständiger Beschäftigung und der Gier nach Gewinnen zu folgen.

Vielleicht meinte er folgendes mit dem Guten Leben, dem Good Life:

https://www.youtube.com/watch?v=McvCJley78A

 

Heute herrschen überall in unserer sogenannten modernen Welt die Anforderungen des industriellen Handels und Handelns. Kaum etwas wird von Politikern noch vorgeschlagen ohne dass vorher gefragt würde ob denn dies auch auf alle Fälle vor allem für die Unternehmen gut ist.

 

The Great Society, Die Große Gesellschaft, ist, sollte ein Ort sein, an dem der Mensch seinen Kontakt mit der Natur erneuern soll. Es sollte ein Ort sein, der die Schöpfung um ihrer selbst willen ehrt. . . .

 

__________________________________________________

 

Weiter führt er aus.

 

"Wir waren immer stolz auf unser starkes Amerika und freies Amerika, aber auch auf das schöne Amerika. Heute ist diese Schönheit in Gefahr. Das Wasser, das wir trinken, die Nahrung, die wir essen, die Luft, die wir atmen, sind von Umweltverschmutzung bedroht. Unsere Parks sind überfüllt, unsere Küsten überlastet. Grüne Felder und dichte Wälder verschwinden". 

 

"Vor ein paar Jahren waren wir sehr besorgt über die "hässlichen Amerikaner." Heute müssen wir handeln, um ein hässliches Amerika zu verhindern. Sollte  die Schlacht einmal verloren sein, sollte die natürliche Pracht zerstört werden, kann es sein dass wir sie nie wieder eingefangen werden".

 

"Wenn wir Menschen nicht mehr diese Schönheit zu Fuß erleben können uns an der Natur erfreuen können und uns auch über diese Schönheit wundern können, dann  wird unser Geist verkümmern und vergehen und seine Nahrung verschwendet worden sein".

 

Diese Aussagen haben weder an Aktualität verloren, noch haben sie nur für Amerika Gültigkeit.

 

__________________________________________________

 

Fazit:

 

Auch in unserer heutigen Zeit haben wir täglich vor Augen wohin uns die Gier nach Wachstum und die damit verbundene zügellose Moral und schwätzerhafte Politikausübung führt. 

 

Armut ist in vielen Ländern, so groß wie nie.

Kriege, die größte Niederlage des menschlichen Geistes, gibt es an vielen vorher nicht für möglich gehaltenen Orten.

Umweltdesaster zeigen sich allenthalben rund um den Globus.

 

Es ist gar nicht so schwer zu erkennen, wer hier alles immer wieder Öl in die verschiedenen Feuerchen gießt um Wachstum, Profit und die Gier nach Macht  lebendig zu halten.

Gleichwohl wird gebetsmühlenartig vorgegeben man wolle doch nur das "Gute" und auf alle Fälle den Flächenbrand vermeiden. Doch Brände löscht man auch heute noch mit Wasser und nicht mit Öl.

Menschenleben zählen scheinbar nur wenig -kaum noch-  vor allem solange diese Brände vermeintlich nur weit genug weg von uns lodern.

 

Jeder der Waffen herstellt, vertreibt und liefert darf sich nicht über deren Einsatz wundern, auch wenn dieser plötzlich gegen ihn selbst gerichtet ist. So ist das eben !

 

Doch, was sagen wir unseren Kindern?

 

Sagen wir da kann man sonst nichts machen,

das haben wir so doch nicht gewollt,

das haben wir nicht gewusst, dass das so kommt,

ist vielleicht doch gar nicht so schlimm!

 

Oder zeigen wir Ihnen dieses Video?

 

Emmanuel Kelly singt Imagine  http://www.youtube.com/watch?v=cD32zEin854   

 

Oder bleiben wir am Ende wieder einmal stumm ?

 

KLaus Textor

Niederkleener Schnurrbärte

 

 

 

 

Nicht jeder der

'nen großen

Schnurres hat

kann auch Großes

denken, oder ist

am Ende gar ein

Visionär!



Erklärung zu Verweisen und Links

 

Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß

man durch Anbieten von Verweisen und Links die Inhalte der gelinkten Seiten

eventuell mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht Hamburg -

nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich vom Inhalt der

verlinkten Internetseiten distanziert. Wir haben keinen Einfluss auf Gestaltung

und Inhalt der von uns gelinkten Seiten, deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich

vom Inhalt aller Seiten, zu denen wir einen Link anbieten.