Willkommen im Kleebachtal

Kühe im Nebel, die Herbstnebel kommen und hüllen die Täler sowie Tiere ein.

 „Wer in seinen Worten maßlos ist, wird sie schwerlich in die Tat umsetzen.“        Konfuzius

 

Das muss unsere Hoffnung sein, nach der ungeheuerlichen, widerwärtigen Ankündigung  eines sogenannten „World Leaders“ ein Land, ein Territorium total auszulöschen.  Gerade wir Deutschen sollten uns erinnern können, was schon einmal Konsens einer Regierung war, deren Propagandaminister ähnliche Ankündigungen von totaler und radikaler  Vernichtung von Ländern machte.

Dass hier heutzutage einer auch noch ohne jegliche Scham  im Namen seiner  „Verbündeten“  spricht, und diese schweigen, versetzt einen in allergrößtes Staunen.

 

Wo ist Europa, wo ist Deutschland, wo ist Japan, wo ist deren Aufschrei  gegen diese ungeheuerliche Ankündigung, welche auch noch -sozusagen- mit in deren Namen ausgesprochen wird? Gerade die beiden Letztgenannten  sind wie wir alle wissen,  selbst haarscharf  einer totalen Zerstörung und Zurücksetzung in reine Agrarstaaten entgangen (Morgentau -Plan 1944). Zuvor hatten sie selbst versucht große Teile der Welt zu zerstören, um sie dann zu beherrschen.

 

Diese Ankündigung jenes „World Leaders“,  ist eine Drohung zum beabsichtigten größten Völkermord der Geschichte, einer totalen  Apokalypse. Er nimmt dabei auch noch andere ungefragt mit in die Haftung, seine Verbündeten, nämlich uns alle! Jeder derjenigen, der sich nicht sofort gegen solches Ansinnen ausspricht, macht sich durch sein Verharren mitschuldig.

 

Hier hat einer gesprochen, der beim Umsetzen seiner Ankündigung nicht nur seine eigene (…. First) Nation gefährdet, nein es ist die Welt welche er durch seine Hybris in Gefahr bringt für lange Zeit in Teilen unbewohnbar zu werden. Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selbst nicht besser.  „Hochmut kommt vor dem Fall.“ möglicherweise auch hier, hoffentlich früh genug.

 

Alle Politiker, z.B. bei uns, aber auch wir, machen sich/ uns mitschuldig wenn sie/ wir nicht sofort klar und deutlich dieses abscheuliche Ansinnen auf das Schärfste als das was es zu werden im Begriff ist -Völkermord-,  verurteilen.

 

Auch von unserer medialen Zunft sieht und hört man in deren Nachrichtenüber-schriften nicht sehr vielzum Thema. Nicht die laute, bestimmte Stimme dagegen welche angesichts der Ungeheuerlichkeit notwendig ist.

 

Vielleicht hat Nemesis (Die Göttin des gerechten Zorns, der ausgleichenden Gerechtigkeit) ein Einsehen, hat dererlei bald satt, und weist die in der Welt momentan weit verbreitete Hybris und den Caesarenwahn in ihre göttlichen Schranken.

 

Klaus Textor

 

 

 

 

Mit manchen

 

 

Menschen 

 

 

ist es wie

 

 

mit manchen

 

 

Pilzen,

 

 

sie sind

 

 

ungenießbar!

 

 

Erklärung zu Verweisen und Links.

Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß

man durch Anbieten von Verweisen und Links die Inhalte der gelinkten Seiten

eventuell mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht Hamburg -

nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich vom Inhalt der

verlinkten Internetseiten distanziert. Wir haben keinen Einfluss auf Gestaltung

und Inhalt der von uns gelinkten Seiten, deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich

vom Inhalt aller Seiten, zu denen wir einen Link anbieten.