Die Wasser Seite

Wasser ist

ein guter Diener,

aber ein

unbarmherziger Herr.

 

John Bullein, 1562

 

 

Schmutziges Wasser

kann nicht

gewaschen werden.

 

Afrikanisches Sprichwort 

www.kleebachtal.de

Beispielhaft

 

Rettungsboote in

Niederkleen

Aufgrund des

nächtlichen 

Hochwassers

vom 12.08.2017,

im Ortskern

von Niederkleen,

wird  überlegt,

zusätzlich zu

den schon früher

angebotenen Sandsäcken,

jetzt ein Rettungsboot aufzustellen.

Die Notwendigkeit zu der Maßnahme ergibt sich aus der erheblichen Mengen an Anlandungen im Bereich des innerörtlichen Bachbettes. Diese lassen befürchten, dass es wie am 12. August 2017  zu stärkeren Überschwemmungen, 50-60 cm sind denkbar, in der Kreuzstraße kommt. Aus diesem Grund wird auch schon darüber nachgedacht, am  Backhaus ebenfalls ein solches Rettungsboot aufzustellen.

 

Anhand der am 12.08.2107 gefertigten Bilder ist klar erkennbar, dass v.a. am Brennpunkt Backhaus - an welchem sonst immer zuerst Wasser ausgetreten ist - in dieser Nacht noch gut 40 cm Luft waren, während in der Kreuzstraße am Schwalbenhaus das Bachbett die Wassermassen nicht mehr fassen konnte. Unbemerkt von der Feuerwehr, mitten in der Nacht. Zum Glück regnete es dann nicht mehr viel, nachdem von etwa 01:00 Uhr bis 02:00 Uhr der Pegel  hier in der Kreuzstraße nahezu 30 cm gestiegen war.

 

Es gilt zu bemerken, dass im Rahmen einer Fortbildung - Gewässernachbarschaften - einer unserer Gemeindvertreter zu berichten wusste, dass bei einem heutigen Hochwasser immerhin die Wohnzimmer in der Niederkleener Kreuzstraße nicht mehr nass würden, so wie 1981 im August. Es würen heute höchstens noch die Keller volllaufen, was aber nicht so schlimm wäre, dann würden diese wenigstens wieder einmal aufgeräumt. Auf diese Bemerkung hin ging ein Raunen durch den Saal. etwa 100 Anwesende waren sehr erstaunt ob solchen Verhaltens. Dass sich in diesem Zusammenhang auch noch über die Zwangsenteignung eines Grundstückseigentümers lustig gemacht wurde (Häme) fiel dabei kaum noch auf.

Kooler Typ, oder?

 

Nun, der jetzigen Situation entsprechend zu urteilen zeigt, er hat unrecht!!!

 

Im folgenden sollen einige Bilder der Örtlichkeit die Situation belegen. Nämlich, die Situation welche leicht viele Niederkleener Bürger, sowie deren Hab und Gut in Gefahr bringt. Was kümmerts den der auf dem Berg wohnt?

 

Im Anschluß können Sie etwas weiter unten in  einer kleinen Bildfolge der Situation vom 12.08.2107 folgen.

___________________________________________________________________

 

Neuerdings wird erwogen zusätzlich Warnschilder mit folgender Aufschrift, an drei sozusagen Brennpunkten, aufzustellen. Bennergasse, Backhaus - Kreuz-straße, Kreuzstraße am Schwalbennest.

 

Diese Anweisungen sollen, in Anlehnung an die Zentrale Dienstverordnung

(ZDv 3/11), wie folgt lauten:

 

Erreicht der Wasserspiegel auf der Straße eine Höhe von mehr als 80 cm so haben alle Bürger selbstständig mit Schwimmbewegungen zu beginnen. Dabei entfällt die Grußpflicht gegenüber der örtlichen Ordnungsbehörde sowie der Obrigkeit.

 

Sollten Bäume oder das Schwalbenhausdach, oder das Dach des Backhauses als Schutz gewählt werden, so ist beim Erreichen der Gipfel, respektive der Giebel die Klettertätigkeit einzustellen.

 

 

 

Eisschmelze

 

durch Erwärmung u. darauf folgenden Meeresspiegelansteig

 

Hier ein kleiner Filmtrailor über Grönlands schmelzende Kletscher / Greenland's melting glaciers. Der Link führt auf einen Beitrag in englisch von CNN.

 

http://edition.cnn.com/interactive/2017/11/world/greenland-global-warning/

 

 

Über anderes Wasser hier bald mehr !

 

Vorab schon mal 'n paar Links zum Nachdenken.

_______________________________________________________________________

 

Über die Grundwasservorräte der Erde

 

neu 20.02.2017

http://ezfe07.circit.de/Themen/Klima-Umwelt/Forscher-warnen-zu-schnellem-Verbrauch-Nutzbare-Vorraete-sinken

 

neu 18.11.2015

http://www.n-tv.de/wissen/Modernes-Grundwasser-erstmals-kartiert-article16373616.html

_______________________________________________________________________

http://www.n-tv.de/politik/Taeglich-sterben-1000-Kinder-an-Dreckwasser-tml

article14740121.h

Tag der Meere in der ARD

 

http://www.tagesschau.de/ausland/tag-der-meere-101.html

 

Erschreckend, aber schon länger bekannt. 

Auch die Meere gehören zu den Habitaten welche wir nutzen, aber wie?

neu 31.03.2015

So kann's kommen. Auch bei uns! Kein Wasser mehr zum Trinken.

 

http://www.n-tv.de/wissen/Kalifornien-vertrocknet-article17243776.html

 

neu 31.03.2015

Nahrungsmittelproduktion braucht viel Wasser, sehr viel!

Vielleicht sollten wir beginnen sorgsamer mit beidem umzugehen.

 

http://www.n-tv.de/wissen/Wasser-wird-weltweit-knapper-article17244406.html

Hier geht's zur Seite  >

Umwelt / Eviromental News

Erklärung zu Verweisen und Links

 

Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß

man durch Anbieten von Verweisen und Links die Inhalte der gelinkten Seiten

eventuell mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht Hamburg -

nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich vom Inhalt der

verlinkten Internetseiten distanziert. Wir haben keinen Einfluss auf Gestaltung

und Inhalt der von uns gelinkten Seiten, deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich

vom Inhalt aller Seiten, zu denen wir einen Link anbieten.